Ein Füller muss her, Geschwisterneid und ein Hoch auf Holland

Deutschland macht einen Schritt zurück in die Normalität. Die Geschäfte öffnen wieder. Meine Kinder und ich sind gleich mittendrin in unserem fränkischen Mikrokosmos. 27.04. Nein, Montag sind wirklich nicht meine Lieblingstage. Den Kindern geht´s genauso. Unser Junge, der Zweitklässler, spielt an Montagen immer besonders eifrig mit seiner Schwester, dem Kindergartenkind. Als wolle er vergessen, dass„Ein Füller muss her, Geschwisterneid und ein Hoch auf Holland“ weiterlesen

Eine Mutter und ein Wunder im Krieg

Heute ist „Welttag des Buches“. Ich bin ja eher der Fußball- als der Lese-Typ. Wenn es denn überhaupt Leute gibt, die zu einhundert Prozent nur ein Typ sind. Allerdings wird mir durch diesen Blog klar, dass mir Bücher wichtiger sind als ich dachte. 23.04. Als ich neulich etwas über Paul Celan schrieb, bin ich an„Eine Mutter und ein Wunder im Krieg“ weiterlesen

Endlich wieder Schule…

Nach zwei Wochen Ferien geht die Schule wieder los. Nur eben nicht im Klassenzimmer, sondern am Esstisch. Im Kinderzimmer steht ein Schreibtisch. Aber da will das Kind nicht sitzen. Es ist Montag. 20.04. Heute ist ein echter Misttag, Entschuldigung. Ich wollte schon längst einen neuen Blogbeitrag fertig haben, eigentlich am Wochenende schon. An fehlenden Themen„Endlich wieder Schule…“ weiterlesen

Die Unberechenbarkeit der Schlange

Heute ist ein merkwürdiger Tag. Vielleicht liegt es am Wetter, es wird ja wieder wärmer. Aber ich fürchte, das ist nicht der Hauptgrund. Albert Camus hat ganz offensichtlich eine Schwäche für ungewöhnliche Figuren. Von denen tauchen in „Die Pest“ eine ganze Reihe auf. Da wäre zum Beispiel ein kleiner, alter Mann, der jeden Tag zur„Die Unberechenbarkeit der Schlange“ weiterlesen

„Die Pest“ und die Liebe – zur falschen und zur richtigen Zeit

So wie viele andere lese ich dieser Tage „Die Pest“ von Albert Camus. Es ist das zweite Mal und ein ganz anderes Erlebnis als zuvor. Außerdem denke ich über ein 24 Jahre altes Foto nach. Zwei Begegnungen mit mir selbst. Wenn Experten recht haben, erlebt Facebook durch die Corona-Krise eine Renaissance. Die Leute posten, was„„Die Pest“ und die Liebe – zur falschen und zur richtigen Zeit“ weiterlesen